Erlebniswoche 2020

„De gueti Hirt“
Dieses Jahr war alles anders.
Dies hielt aber die Teilnehmenden nicht davon ab, mit Freude und Spass bei der Sache zu sein.
Lange mussten die Leiter, Hilfsleiter und Kinder auf den Entscheid warten, ob es dieses Jahr überhaupt eine Erlebniswoche geben wird. Mit weniger Vorbereitungszeit entschied sich das Organisationskomitee für eine kürzere Erlebniswoche mit etwas weniger Teilnehmenden. So startete die diesjährige Erlebniswoche mit rund 85 Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen am Dienstagmorgen beim Kirchgemeindehaus in Seengen. Getreu den Schutzmassnahmen verteilten sich die Kinder in der Kirche zur morgendlichen Feier, in den Ateliers und beim Znüniessen auf der Wiese in ihre jeweiligen Farbgruppen. Die bunte Schar war fröhlich und motiviert an den verschiedenen Arbeiten und Aktivitäten. Am Ende des Morgens versammelten sich alle Kinder, um gemeinsam altbekannte Lieder zu singen. An drei statt, wie gewöhnlich fünf Tagen konnten Leiter und Hilfsleiter, unter dem Lead von Pfarrerin Susanne Meier-Bopp, und die Kinder schöne Stunden in friedlicher Gemeinschaft geniessen. Das Abschlussbräteln am Donnerstag bei der Waldhütte Hallwil rundete die erlebnisreichen drei Tage ab.
Susanne Urech

Veröffentlicht am: 27.07.2020 | um 16:27:28