Aus dem Kirchenchor

Konzert des Kirchenchores Seengen
Endlich, endlich konnte der Kirchenchor Seengen am Gründonnerstag die einstudierten Lieder der Oeffentlichkeit vorstellen. Die Freude war gross, denn in der vergangenen, schwierigen Zeit mussten teilweise sogar die Proben ausfallen.
Einen Wermutstropfen war, dass eine Woche vor dem Konzert unsere Dirigentin ins Spital eingelieftert werden musste. In der Person von Susanne Wiesner aus Aarau wurde kompetenter Ersatz gefunden, die die Leitung mit Bravour zu Ende führte.
Mit „Dank sagen wir alle“ von Hch. Schütz begannen die Sängerinnen und Sänger ihr grandioses Konzert, das doch etliche Schwierigkeiten aufwies. Variationen in der Besetzung des Chorals: Psalm 42,“ Wie der Hirsch nach frischer Quelle“, machte das Lied spannend. Das Blockflöten – Trio La Merola, Cembalo und Bass begleiteten den Chor.
La Merola lockerte das Konzert mit verschiedenen Blockflöten – Stücken auf.
P.G.Peterssen komponierte eine schwedische Mässmusik, daraus der Chor das „Kyrie“ und „Agnus Dei“ sang. Den schwierigen Rezitativteil übernahm die Dirigentin gleich selber.
Wundervoll und sehr stimmig in dezentem piano gesungen, doch mit seinen vielen Disharmonien nicht immer einfach zu singen, folgte das wunderschöne Lied aus Estland „Stille in Gethsemane“, das die ganze Traurigkeit der Passionszeit wiedergab. „Mein Gott, mein Gott, warum verlässt du mich? Ein Lied aus dem Mittelalter, komponiert von Philibert Jambe de Fer, war der Hilferuf von Jesus Christus, gesungen von den Männerstimmen.
Christa Peyer, unsere Dirigentin, hat den Kanon in D von Johann Pachelbel arrangiert. So tönte das „Amen“ voller Trost durch die Kirche. Die Kantate von A. Hammerschmidt, „Das ist je gewisslich wahr“, komponiert im 17. Jahrhundert, tönte majestätisch und freudig gesungen und instrumental begleitet zum Konzertende. Die Dirigentin gab alle Einsätze präzise, der Chor fühlte sich sicher und so endete das Konzert glanzvoll, und wird bestimmt vielen Zuhörern in guter Erinnerung bleiben. Sie dankten es dem Chor , der Dirigentin und den Musikern mit einem lange anhaltenden Applaus und Standing Ovation! (hh)